Suche
Suche Menü

Planspiel Gender

BETEILIGUNGSPROJEKTE SPIELLEITPLANUNG

Planspiel ist eine Simulationstechnik, die Lernprozesse initiiert.
Geschlechtergerechtigkeit ist eine Grundlage für Innovationen, Gerechtigkeit und ressortübergreifende Planungsansätze.
Um sich mit geschlechtergerechten Strategien auseinander zu setzen und Perspektiven für neue wirksame Methoden zu entwickeln, ist das Planspiel eine effektive, konkrete Lernmethode.
Planspiel2
Die Themen ‚Konflikt‘ und ‚Ablehnung‘ werden mittels Simulationstechnik aufgegriffen und spielerisch bearbeitet. Die Spieler_innen werden Ko-Konstrukteure von Wissen und erarbeiten sich damit eine neue Haltung in der Thematik sowie weitere Ressourcen und Möglichkeiten. Mit dem Planspiel entwickeln sie Strategien im Umgang mit Widerständen, die es ihnen ermöglichen, im Team und in größeren Bezügen konstruktiv thematisch zu arbeiten.
Es geht darum, die Vielfalt der Individuen als Chance für eine sich wandelnde, kraftvolle Gesellschaft zu kennen und verstehen zu lernen. Wir unterstützen Sie dabei.

Zielgruppe:

Fachkräfte der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit/Schulsozialarbeit/Verwaltung/junge Menschen

Szenario:

Während der Gebietsreform in Brandenburg werden drei Landkreise zusammengelegt, der neue Haushalt weist ein großes Defizit aus…
Eine großzügige Spende ist in Aussicht gestellt…

Im Verlauf des Spiels kommen die unterschiedlichen Akteursgruppen zusammen. Sie diskutieren, intrigieren, vermitteln und verfolgen Eigen- oder Gemeinschaftsinteressen je nach Rollenprofil. Höhepunkt ist die finale Abstimmungssitzung, in der alle Karten auf den Tisch kommen und eine Entscheidung getroffen wird – oder nicht.
Für die Geldvergabe werden Indikatoren einer gendergerechten Gestaltung festgelegt.
Diese werden durch die Spender_innen in einem Gender-Katalog vorgestellt und können durch die Akteure ergänzt werden.

Die Fortbildung:

Neben der eigenen thematischen Auseinandersetzung erhalten Sie einen Überblick über Methoden und (biografische) Quellen des Planspiels.

Voraussetzungen:

Für die erfolgreiche Durchführung des Planspiels sollen folgende Voraussetzungen gegeben sein:
• 20 – 30 Teilnehmer_innen
• 8 Zeitstunden für die Durchführung
• geeigneter großer Veranstaltungsraum (ca. 100 m²) mit entsprechender Ausstattung